Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 21. Januar 2018

Hausverstand

Anscheinend gibt es ihn wirklich nur beim Billa - und leider kaufen nicht alle Menschen dort ein - also bekommen sie auch keinen ab - oder - frei nach dem Motto:

Herr, lass Hirn regnen
oder Steine
aber bitte ziele gut und triff



Ich erzähl dir eine kleine Geschichte - etwaige Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und/oder frei erfunden.

Annahmen:

  • Es gibt eine Sackgasse mit einigen wenigen Häusern
  • Am Ende dieser Sackgasse ist die Sackgasse aus (wie der Name schon sagt)
  • Am Umkehrplatz ist eine Schräge, die auch geräumt gehört
  • Die Sackgasse wird von den Gemeindebediensteten geräumt
  • Die Schräge wird von der Hausbesitzerin geräumt
  • Es ist Sonntag Nachmittag
  • Es schneit - schon länger - dicht - viel - ganzen Tag
  • Wenn der Schnee mitten auf die Strasse gekippt wird, schiebts der Schneepflug einfach weg
  • Die Fahrer sind immer sehr genau und räumen wirklich pickobello 
  • Der Schneepflug kommt, als alles fast fertig weg geschaufelt ist
  • Unmittelbar hinter dem Schneepflug fahren 2 Autos die zum gegenüberliegenden Haus gehören
    -> das Auto der ungarischen Betreuerin, die noch nie einen Winter hier erlebt hat
    -> das Auto der Tochter der Nachbarn, die seit 40 Jahren zu Besuch kommt
  • Die Betreuerin parkt sich vor der Garage ein, stört dort nicht wirklich wen
  • Die Tochter fährt dem Schneepflug nach, der daraufhin nicht mehr zurückschieben kann
  • Dann fährt sie hinter das Auto der Hausbesitzerin und behindert dort die Räumung
  • Auf Aufforderung, etwas höher zu parken, wird diese Bitte ignoriert
  • Der Schneepflug kann den Schnee auf dieser Strassenseite nicht weg, weil das Auto im Weg ist
  • Danach stellt sie sich neben das Auto der Hausbesitzerin
    jetzt kann der Schneepflug auch nicht mehr reversieren und umdrehen
    und muss verkehrt zurück schieben - die ganze Strasse entlang
  • Letztendlich schaufelt die Hausbesitzerin ca. eine halbe Stunde länger als nötig
Die Moral von der Geschichte - wenn sie einfach vorne stehen geblieben wäre(n) und gewartet hätten, bis der Schneepflug seine Arbeit erledigt hat, wären sie voraussichtlich schneller im Haus gewesen - weil dann hätte der Fahrer des Schneepflugs einfach 3-4 Mal zurück geschoben und den Schnee zum Wald - danach umgedreht - und wär wieder die Strasse entlang gefahren - und sie hätten auf der geräumten Strasse einfach nach hinten fahren - umdrehen - und einparken können.

Ich gestehe, ich war nachhaltig angfressen - weil, wenn ich schon sag, fährst bitte höher rauf, damit der Scneepflug auch noch den Rest wegkarren kann - dann wär das das weit kleinere Problem gewesen - der Fahrer hat auch mehrfach angesetzt, doch alles weg zu bekommen, aber mit einem Schneepflug vorne dran ist es eben wenig ratsam, ganz dicht bei Autos vorbei zu fahren.

Das ist auch der Grund, warum ich nicht auf der Strasse unten parke, sondern relativ hoch oben auf der Schräge - weil die Jungs wirklich immer pipifein räumen - wenn ihnen niemand im Weg steht, der auch noch die paar Minuten warten hätte können, damit niemand ein Problem hat.

Und hier ein paar Fotos vom Himmelreich des Ortes, in dem die Götter Schach spielen ;-)





Nach den ersten Metern wird klar
sobald der Schnee weg ist, vereist es sofort



Überall, wo es schwarz ist, hat das Salz auch schon seine Wirkung getan


Alles, was nicht ganz weg geschaufelt werden konnte, ist blankes Eis